68. Jahresfest

Am Sonntag, den 14. Juni, trafen sich Mitglieder und Freunde des CVJM Altdorf zum 68. Jahresfest, traditionell im grünen Innenhof der Grundschule Altdorf. An einem herrlichen Sommertag bei 26°C, fanden sich rund 120 Besucher zum Familiengottesdienst unter freiem Himmel ein. Pfarrer Manfred Schneider und ein CVJM Gottesdienstteam (Ute Oheimer, Tamara Kräußel, Sabrina Statkus, Kathrin Krug und Ulla Alexander-Franz) führten durch den Gottesdienst zum Thema „Wofür nehme ich mir Zeit?“. Dieser wurde mit drei wunderbar dargestellten Geschichten untermalt. Zunächst ging es um die biblische Erzählung von Maria und Martha. Während die eine der beiden Frauen die ganze Zeit für Jesus am Herd und im Haushalt werkelt und nichts von Jesus Erzählungen und seinem Besuch mitbekommt, setzt sich die andere zu Jesus und lauscht seinen Worten. In der folgenden „Axtgeschichte“ hatte der Waldarbeiter keine Zeit, um seine Axt zu schärfen. Hätte er jedoch innegehalten und sich Zeit genommen, so hätte er gewiss noch mehr Bäume fällen können. Den Abschluss der Geschichten bildete eine philosophische Geschichte über die wichtigen Dinge des Lebens, die auch sehr eindrücklich experimentell dargestellt wurde. Manfred Schneider legte die Geschichten jeweils aus. Musikalisch wurde der Gottesdienst dieses Jahr von der neu gegründeten christlichen Jugendband „Upstairs“ begleitet. Diese begeisterte bei ihrem Debut jung wie alt und versprechen viel für die Zukunft. Nach dem Gottesdienst ließen es sich die CVJMler und ihre Gäste bei Gegrilltem oder Kaffee und Kuchen gut gehen. Während sich die Kinder auf der Spielstraße tummeln konnten, saß man gemütlich bei Gesprächen im Garten zusammen und genoss das schöne, sonnige Wetter.