Jahreshauptversammlung 2012

Auch in diesem Jahr hieß es für die Mitglieder des CVJM Altdorf wieder - die Jahreshauptversammlung steht an. Nach einer herzlichen Begrüßung aller Anwesenden, durch die erste Vorsitzende Ulla Alexander-Franz, konnte der Hauptausschuss mit den Berichten aus den Abteilungen beginnen. Leider konnte auch 2011 die Waldweihnacht wegen der schlechten Wetterlage nicht statt finden. Dafür war, wie in jedem Jahr, die Christbaumaktion ein voller Erfolg. Es ist eine große gemeinsame Aktion, die wichtig für den Zusammenhalt in unserer Mitarbeitercrew ist - erklärte Ulla Alexander-Franz. Der Dank des CVJM Altdorf geht natürlich auch in diesem Jahr an die fleißigen Helfer und die Unterstützer Bauunternehmen Schötz, Herbert Vestner und Schlosser Klaus Mederer für die Bereitstellung der Autos. Da die Hauptausschusswahlen 2011 nicht zufrieden stellend abgeschlossen werden konnten - es hatte sich kein Kassier gefunden - musste im Januar 2012 eine außergewöhnliche Jahreshauptversammlung statt finden. Glücklicherweise konnte Reinhard Güthler als neuer Kassier gewählt werden und mit Johannes Schmidt, Mona Ernst und Jana Zweschper als Beisitzer den Hauptausschuss komplettieren. Ein Highlight des Jahres 2012 war der Erinnerungsabend an Hans Weißkopf und sein segensreiches Wirken in der Altdorfer Kirchengemeinde und im CVJM Altdorf. Im Mai fuhr der CVJM unter der Reiseleitung von Doris und Erich Walke nach Schwäbisch Hall. Ein vollbesetzter Bus, eine stimmungsvolle Andacht, eine Stadtführung u.v.m. machten den Ausflug zu einem großen Erfolg. Am Abend kehrten die Mitreisenden zwar erschöpft aber beeindruckt nach Altdorf zurück. Das Wochenende vom 18. - 20.05.2012 stand im Zeichen des 65. Jahresfestes. Am Freitagabend feierten zahlreiche Mitglieder ein Tischabendmahl im Dekanatssaal unter der Leitung eines CVJM Hauskreises und Pfarrerin Kronenberg zum Thema „Staunen“. Mike Kern sorgte mit seinen stimmungsvollen Liedern für die passende musikalische Umrahmung diese schönen abends. Am Sonntag sorgte der Hauptausschuss mit einem Vorbereitungsteam und Pfarrerin Kronenberg für einen gelungenen Gottesdienst unter dem Motto „Auf dem Lebensweg Gott vertrauen“. Wie in jedem Jahr durften wir uns auf die Swinging-Rainbow-Band freuen, die auf wundervolle Weise den Gottesdienst immer zu etwas ganz besonderem macht. Ein unvergessliches Highlight war die Friedenstaube, die den Gottesdienst abrundete. Bei dem wunderschönen Wetter liessen es sich die CVJMler und ihre Gäste noch bei Gegrillten oder Kaffee und Kuchen gut gehen. Bei einer ca. dreistündigen Wanderung nach Hegnenberg trafen sich die Wanderbegeisterten CVJM Mitglieder im September unter der Leitung von Konrad und Erika Holz zur Herbstwanderung. In nächsten Jahr werden wir mit der Wanderung wieder ins Frühjahr gehen. Bevor die erste Vorsitzende das Wort an die Jugend weitergab danke sie ihrem Team und den zahlreichen Mitarbeitern für den tollen Einsatz. ,All die Veranstaltungen waren nur möglich, weil wir im Hauptausschuss einfach ein gutes Team waren und sehr harmonisch und effektiv zusammengearbeitet haben.‘ Der 2. Vorsitzende Martin Alexander erzählte von den 13 erfolgreichen Jugendprojekten, die während des Jahres gelaufen waren. Unter Anderem waren folgende Projekte geboten: ein Ländertag, verschiedene Bastelaktionen, ein Walderlebnisprojekt, ein Tanzworkshop, ein Besuch des Nürnberger Tiergartens und viele weitere tolle Aktivitäten. Untermalt mit vielen lustigen Bildern und eindrücken erfuhren die Anwesenden auch von den drei Freizeiten, die im Sommer statt fanden. Die Kinderfreizeit für 6-8jährige in Prackenfels zum Thema Cowboy und Indianer war komplett ausgebucht und mit Bastelworkshops, biblischen Einheiten und viel Spiel und Spaß ein voller Erfolg. Die mittlere Freizeit für 9-12-jährige stand unter dem Thema: Fantasie- und Fabelwesen. Mit vielen Basteleinheiten, Spielen und anderen Workshops wurde die Freizeit mit einem Freibadbesuch abgerundet. Die große Freizeit für 13-16jährige nach Italien war zwar nicht ganz ausgebucht, aber dennoch eine wunderschöne und erlebnisreiche Freizeit. Mit Gottesdiensten, Strandspielen und verschiedenen Ausflügen (u.a. Venedig und Aquapark), einem Kasinoabend und viel Spaß und Sonne hatten alle Mitfahrenden einen tollen Sommerurlaub. Die anwesenden Mitglieder erfuhren vom gerade Abgeschlossenen und dem nächsten bereits gestarteten Talentschuppen. Eine Art Grundkurs für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wir in Zusammenarbeit mit Diakon Sebastian Wartha, in jedem Jahr versuchen anzubieten. Zu Wort kamen natürlich auch zwei Vertreter unserer Hauskreise. Einmal Rudi Gemeinhardt und zum anderen Christine Genßler. Christine Genßler konnte uns danach gleich einen sehr positiven Abschlussbericht über die „Kokosnuss“ geben, der alle sehr begeisterte und die CVJM‘ler, wie in jedem Jahr, staunen lässt, was die Mitarbeiter dieses Weltladens alles auf die Beine stellen. 2012 durfte sich der CVJM Altdorf über 17 neue Mitglieder freuen, die auf der Jahreshauptversammlung aufgenommen wurden. Nach den Berichten des Kassiers und der Kassenprüferin, Ute Oheimer, wurde der Hauptausschuss für das vergangene Geschäftsjahr entlastet. Ein weiterer wichtiger Punkt der Versammlung war die geplante Satzungsänderung. Harald Franz stelle die zu ändernden Stellen vor, die im Vorfeld schon in der „Kokosnuss“ an einem Probeexemplar studiert werden konnten. Die Änderungen wurden Einstimmig angenommen und werden, nach der notariellen Beglaubigung, in Kraft treten. Geehrt wurden in diesem Jahr in Abwesenheit: Günther Eberhard für 40 Jahre Mitgliedschaft des CVJM Altdorf, Christopf Herzog für 25 Jahr und besonders freuen durften wir uns, als Martin Alexander die 1. Vorsitzende Ulla Alexander-Franz und ihren Mann Harald Franz zur Ehrung für je 25 Jahre Mitgliedschaft ein kleines Präsent und eine Urkunde überreichte. Mit einem Schlusswort und einem Irischen Reisesegen beendete Harald Franz die Jahreshauptversammlung 2012.